Alle Beiträge zu 4 Sterne

Vor einiger Zeit kam – im Verein mit schön gestalteten Bullet Journals – eine neue Form von Kunst in die Welt: Zentangle. Das Kunstword aus Zen und tangle (ungefähr: Gewirr) beschreibt aus einfachen Linien, Kreisen, Wellen, Strichen zusammengesetzte abstrakte kleine Kunstwerke. Beim „Doodlen“, also verspielt herumkritzeln, können so schöne kleine

weiterlesen

Eines schönen Tages kommt Sylvain Tesson auf eine im besten Wortsinne Schnapsidee: Er möchte ein halbes Jahr am Baikalsee leben, in selbstgewählter Isolation. Und so zieht er in eine Holzhütte in der Nähe des Sees, 120 km vom nächsten Außenposten der Zivilisation entfernt, ausgerüstet mit einem Holzofen, zwei Hunden, sehr

weiterlesen

Der 19. Harry-Bosch-Roman Harry Bosch hat seinen Disput mit der Stadt Los Angeles und dem LAPD (mehr oder minder) abgehandelt und arbeitet als Freiwilliger nun für das San Fernando Police Department, meist an deren alten Cold Cases, tut also im Grunde das Gleiche wie früher in Los Angeles, nur mehr

weiterlesen

Im Jahr 2015/2016 verbrachte der NASA-Astronaut Scott Kelly (beinahe) ein Jahr auf der ISS, der internationalen Raumstation. Schon zuvor war er im All – als Spaceshuttle-Pilot, und auch auf der ISS. In Endurance: A Year in Space, A Lifetime of Discovery erzählt Kelly von diesem Jahr im All und den

weiterlesen

Der 18. Harry-Bosch-Roman Michael Connelly – The Crossing Der Roman Nach den Ereignissen aus The Burning Room wird Bosch vom LAPD in einen frühen Ruhestand gezwungen, der ihn seine Pensionsansprüche kosten kann. Mit der Hilfe seines Halbbruders, Lincoln Lawyer Mickey Haller, geht er dagegen vor und verklagt die Stadt Los

weiterlesen

Leah Remini dürfte vielen vor allem als Carrie Heffernan in King of Queens ein Begriff sein; und mittlerweile auch als sich sehr öffentlich gegen die Kirche von Scientology äußernde Ex-Scientologin. In Troublemaker. Surviving Hollywood and Scientology erzählt sie offen und schonungslos von ihrem Leben bei, mit und ohne Scientology, aber

weiterlesen

Das Buch Zwischen 2005 und 2007 begibt sich Nick Reding auf eine Reise in einen vergessenen Teil Nordamerikas – den mittleren Westen, in diesem Fall Iowa. Er erkundet den dort grassierenden Drogenmissbrauch, oder genauer gesagt: er erkundet die Methaphetamin-Kultur der weißen Arbeiterklasse Amerikas. Er trifft Menschen, die Meth produziert und

weiterlesen