Alle Beiträge in: Fantasy

Der 34. Scheibenwelt-Roman. Thud! (oder auf deutsch Klonk!) ist das Geräusch, welches entsteht, wenn eine Keule, vorzugsweise eine Troll-Keule, auf den Schädel eines Zwerges trifft. Und so nimmt der Titel auch deutlichen Bezug auf die vorherrschende Problematik in Terry Pratchett – Thud! Trolle und Zwerge sind sich generell nicht eben

weiterlesen

The Last Hero, von Terry Pratchett das gebe ich ganz unumwunden zu, war ein Spontankauf. Ich stand am Bahnhof und wartete auf einen Freund, blätterte in einer Bahnhofsbuchhandlung in diesem Buch, begann zu kichern, weil die famosen Illustrationen von Paul Kidby mich sofort anmachten. Legte es weg, denn aus dem

weiterlesen

Der 36. Scheibenwelt-Roman Moist von Lipwig langweilt sich gnadenlos. Das Postamt läuft erfolgreich, auf seinem Schreibtisch häuft sich langweiliger bürokratischer Papierkram stapelweise, und nur um in Form zu bleiben, bricht der Postmaster General auch schon mal in alle Räume des Postamts ein oder hangelt sich am Gemäuer entlang. Das ist

weiterlesen

In diesem Roman nimmt sich Terry Pratchett eines ganz besonderen Themas an – es geht um das Weihnachtsfest, oder genauer, auf der Scheibenwelt das Silvesterfest, zu dem natürlich geschmückte Silvesterbäume aufgestellt werden, man Mistelzweige aufhängt, und ein dicker Mann mit Bauch, Rauschebart und rot-weissem Mantel ausrückt und Groß und Klein

weiterlesen

Alles beginnt ganz harmlos. Die amerikanische Künstlerin Chloe besucht ihre Schwester, frisch gebackene Doktorin der Ägyptologie, in Ägypten und will ein paar schöne Tage verbringen, tolle Fotos machen, sich erholen und Spaß haben. Ihre Schwester Camille ist in der Wüste auf einen Aufsehen erregenden Fund gestoßen – antike Papyri mit

weiterlesen

Im 14. Scheibenwelt-Roman räumt Terry Pratchett mit ein paar liebgewordenen Fantasy-Vorurteilen auf, etwa dem, dass Elfen ätherisch schön, lieb und das reine klare Gute in Person sind, und ausgesprochenen Elfen-Fans kann man dieses Buch auch nur unter Vorbehalt empfehlen, denn die Spitzohren bekommen nicht nur im übertragenen Sinne kräftig eins

weiterlesen

Es darf schon als erstaunlich bezeichnet werden, wenn im Zeitalter der schnelldrehenden Fantasy- und Scifi-Taschenbuchausgaben ein Roman des Genres Fantasy als Hardcover herausgebracht wird. Klett-Cotta als Herausgeber von u.a. der bibliophilen Hardcover-Ausgabe der Carroux-Übersetzung des Herrn der Ringe hat dieses Experiment mit Aether von Ian R. MacLeod gewagt. “Aether” ist

weiterlesen