Alle Beiträge zu 5 Sterne

„The Cold Six Thousand“ ist das erste Buch von James Ellroy, das ich gelesen habe, insofern weiss ich nicht, ob seine Sprache in den anderen Werken sich zu ebenso extremen Formen aufschwingt. Denn die Sprache ist das, was dieses Buch schon beim Anlesen bemerkenswert und aussergewöhnlich macht – kurze, stakkatoartige

weiterlesen

GOD IS NOWHERE / GOD IS NOW HERE Es sind diese Worte, die Cheryl Anway auf ihren Notizblock kritzelt, bevor sie der Vancouver-Variante des Columbine High School Massakers zum Opfer fällt. Es sind diese Worte, die sie zu einer der verehrten Heldinnen des Dramas machen, und die sich als Thema

weiterlesen

In diesem erstmals 1990 erschienenen Bändchen sind verschiedene Essays von Ray Bradbury über das Thema Schreiben und seine eigenen Erfahrungen aus einem Jahrzehnte umfassenden Schriftstellerleben versammelt. Auf dem Titel ist zu lesen: „Ideen finden durch Assoziation“ – „Schreiben wie im Fieber“ – „Das kreative Denken befreien“. Das Buch enthält von

weiterlesen

Zunächst war ich skeptisch, als ich Birgit Laue – Heilpflanzen für Frauen in die Hand nahm. Ein weiteres Kräuterheilbuch spezifisch für Frauen, diesmal unter dem Logo der Zeitschrift vital – wozu sollte das gut sein? Immerhin gibt es reichlich Heilkräuterbüchlein auf dem Markt, und es sah sehr danach aus, als

weiterlesen

C. J. Cherryh ist dafür bekannt, dass sie lebensechte, komplexe Alienzivilisationen und -kulturen erschafft. Dieser Roman ist ein Paradebeispiel dafür. C.J. Cherryh – Der Biß der Schlange. Die Kultur der Kontrin, unverkennbar eine menschliche Zivilisation, hatte über Jahrhunderte keine Kontakte zum Rest des humanoiden Universums. Statt dessen entwickelte sie fantastische

weiterlesen

Frieg oder Krieden – eine Krage von Sein oder Nichtsein Eines Tages erwacht der Fönig zum Gezwitscher einer Fohlmeise, eines Folibris und eines Faninchens. Ein Bliff in die Zeitung vermiest prompt den föniglichen Tag: „Frieg gegen Kranfreich? Ausgerechnet heute„, stöhnt der Fönig. „Wo doch heute Klohmarft ist!“ Tja, als Fönig

weiterlesen

Terry Pratchett kennen die meisten Leser von seinen Scheibenwelt-Romanen. Auch Terry Pratchett & Neil Gaiman – Ein gutes Omen gehört in den Bereich der Phantastik, hat aber mit Discworld nur einen übersprühenden Sinn für Humor gemeinsam. In aller Kürze, Gaiman und Pratchett, die sich hier als geniales Duo erweisen, beschwören

weiterlesen