Betty White – Here We Go Again: My Life in Television

Die Schauspielerin Betty White ist den meisten Menschen in Deutschland wohl am ehesten aus der wunderbaren Sitcom Golden Girls als die naive aber liebenswerte Rose Nylund bekannt; vielleicht auch noch aus Boston Legal. Was aber den meisten Europäern wahrscheinlich weniger bewusst ist, ist, dass die rüstige Seniorin – sie hat gerade (Anfang 2019) ihren 97. Geburtstag gefeiert – quasi eine Ikone der frühen Fernsehjahre in den Vereinigten Staaten war.


Here We Go Again: My Life in Television

ist dann auch eine autobiographische Erzählung von Betty White über eben genau das: ihr Leben beim und mit dem Fernsehen.

Das Buch erstreckt sich von den frühen Tagen der allerersten, noch provisorischen TV-Shows, die live von der Bühne in New York gesendet wurden (und zu einer Zeit, da Schauspieler noch Mitglied in der Gewerkschaft der Radiokünstler sein mussten, um einen Job zu bekommen), bis ungefähr zum Ende von Golden Girls im Jahr 1994, ist also keineswegs auf dem heutigen Stand. Das macht aber gar nichts, denn das, was die Mimin ebenso einfühlsam wie witzig aus diesen Fernsehjahren zu berichten weiß, ist einfach total spannend, und beleuchtet ein ungewöhnliches Leben einer starken Frau, mit vielen für mich ganz neuen Einsichten zur Entwicklung von Film und Fernsehen. Die Liebe und das Leben, ihre zweite große Leidenschaft neben dem Fernsehen (Tiere) und ihr ehrenamtliches Engagement fehlen dabei ebenso wenig wie Schlaglichter auf Hollywood und das Fernsehbusiness, und am Ende habe ich das Gefühl, sie wirklich ein Stück weit persönlich kennengelernt zu haben.

Selbstredend spricht Betty White das englische Hörbuch selbst, und es ist eine Freude, ihr zuzuhören. Viel zu schnell sind die knapp 3 Stunden der gekürzten Hörbuchfassung um. Rundum gelungen – danke für alles, Betty!

Bewertung: ★★★★★ 

Mehr Lesefutter:



Ein Kommentar

[…] Hörbuch: Betty White – Here We Go Again: My Life in Television — Rezension hier. […]

Die Kommentarfunktion ist hier deaktiviert.