Der Verfasser des historischen Romans, Joachim Baum, ist seit seiner Jugendzeit ein Begeisterter alter Kulturen. Ganz besonders faszinieren ihn immer wieder das Leben der Menschen im alten Ägypten und die Zeugnisse, die sie hinterlassen haben. Als frischgebackener Bauingenieur kam er 1961 erstmals ins Land am Nil. lautet der Klappentext zu

weiterlesen

Der 36. Scheibenwelt-Roman Bereits in meiner Rezension zum englischsprachigen Original dieses Buches, Making Money, habe ich den Inhalt wiedergegeben: Moist von Lipwig langweilt sich gnadenlos. Das Postamt läuft erfolgreich, auf seinem Schreibtisch häuft sich langweiliger bürokratischer Papierkram stapelweise, und nur um in Form zu bleiben bricht der Postmaster General auch

weiterlesen

Und ist es wirklich wahr, Sihdi[Herr], daß Du ein Giaur bleiben willst, ein Ungläubiger, welcher verächtlicher ist als ein Hund, widerlicher als eine Ratte, die nur Verfaultes frißt? Das sind die Einstiegsworte zum Beginn von Karl Mays Orient-Zyklus, im ersten der 6 Bände, die Kara Ben Nemsi und seinen treuen

weiterlesen

Als kostenloses Buch von Amazon schaffte es Real Rough Sex: Volume 1 auf meinen Kindle. Kostenlos war für dieses (Mach-) Werk, welches derzeit für 2,68€ angeboten wird, aber noch zu teuer. Für das Lesen dieser Kurzgeschichten müsste man Schmerzensgeld bekommen: Wirklich schlecht geschriebene, im Präsens gehaltene kurze Texte, die sich

weiterlesen

Finding Everett Ruess by David Roberts, with a foreword by Jon Krakauer, is the definitive biography of the artist, writer, and eloquent celebrator of the wilderness whose bold solo explorations of the American West and mysterious disappearance in the Utah desert at age 20 have earned him a large and

weiterlesen

Lange, bevor sich Bill Bryson auf seinen Walk in the Woods (auf Deutsch: Picknick mit Bären) begab und damit ein weitgefächertes Interesse am Appalachian Trail weckte, nämlich vor mehr als 25 Jahren, interessierte ich mich schon für diesen ungewöhnlichen Wanderweg, der sich 2100 Meilen entlang steiler Bergrücken quer durch 14

weiterlesen

Arto Paasilinna genießt so etwas wie Kultstatus, nicht nur in Finnland ist er sehr populär. Seinen Büchern eigen ist ein recht eigenwilliger Humor, und ein stets kritisch-launiger Blick auf finnische Eigenheiten. Das ist auch in Der liebe Gott macht blau, gesprochen von Jürgen von der Lippe nicht anders. Die Handlung:

weiterlesen