Das unbekannte Hamburg: Entdecken Sie die Schönheiten und Geheimnisse der Stadt

Mit diesem Buch lernen Sie Hamburg aus neuen Blickwinkeln kennen: Der Autor entführt Sie auf Stadtrundgänge abseits der ausgetretenen Touristenpfade.

verspricht der Ellert & Richter Verlag den Lesern von

Das unbekannte Hamburg:
Entdecken Sie die Schönheiten und Geheimnisse der Stadt

Das Buch erschien erstmals 2009, und liegt derzeit in einer überarbeiteten Ausgabe von 2017 vor. Ich war neugierig, zu sehen, wie der Autor, Joachim Buttler, durch ein unbekanntes Hamburg führen würde – immerhin ist er nicht nur Hamburger, sondern auch bekannt durch seine Arbeit im Reise-Ressort der ZEIT. Doch schon der Blick in das Inhaltsverzeichnis verrät, dass es dann doch eher um das bekannte, das touristische Hamburg geht.

Viel Neues hat das 160 Seiten starke Taschenbüchlein dann auch nicht aufzubieten. Allein der Exkurs in die jüdische Geschichte Hamburgs liegt ein wenig außerhalb des „normalen“ touristischen Rahmens.

Das wäre noch zu verschmerzen, wäre der Rest nicht so unglaublich uninspiriert – im Grunde sind die einzelnen Kapitel nicht viel mehr als kurze, trocken abgehandelte Stadtteilrundgänge, mit einem Fokus auf Architektur. Zum Rundgang durch St. Pauli und die Reeperbahn etwa kommen dann als „Flair“ noch ein Plattenladen, das Café Grünspan und (immerhin) ein Satz zur „Hamburger Chinatown“ zu der ansonsten textlich eher drögen Auflistung architektonischer Details an Gebäuden hinzu.

Gut gemacht ist, dass die einzelnen Abschnitte farblich im Schnitt markiert und damit gut auffindbar sind. Mit den auf eine Seite gedruckten einfachen Karten vor jedem Kapitel, mit Pfeilen in Laufrichtung der Touren, kann man sich gut orientieren. Weniger gut gelungen ist die billige Klebebindung des Rückens.

Als Stadtführer ist das Büchlein einigermaßen brauchbar, es macht aber eigentlich keinen Spaß, es zur Hand zu nehmen – ein Effekt, der durch die mäßig interessanten Texte und sehr offenkundig preisgünstig gedruckten fotografischen Abbildungen noch verstärkt wird. Vor allem aber: von „unbekanntem“ Hamburg kann man hier nur sehr wenig entdecken.

Bewertung: ★★☆☆☆