der fünfte Elevant, cover

Terry Pratchett – Der Fünfte Elefant (Hörbuch)

Der 24. Scheibenwelt-Roman

Terry Pratchett – Der Fünfte Elefant
gesprochen von Dirk Bach

Das Buch

Sam Mumm wird von Lord Vetinari in seiner Eigenschaft als Herzog von Ankh zu einer Königskrönung nach Überwald entsandt. Angeblich “als Urlaub”. Lady Sybil, deutlich besser in Sachen Diplomatie tauglich als ihr Gemahl, reist ebenfalls mit, sowie ein Troll und ein Zwerg (Grinsi Kleinpo).  Feldwebel Angua, die ebenfalls mit von der Partie sein sollte, ist verschollen. Also begibt sich Mumm mitsamt einem von Vetinari ausgewählten “Berater” auf den Weg in das Land, in dem Zwerge, Trolle, Werwölfe und Vampire in einer seltsamen Art Duldung gemeinsam existieren, und gerät natürlich mitten in ein Schlamassel aus Morden und Verschwörung. Zu allem Überfluss wurde die Steinsemmel gestohlen, eine uralte Königsinsignie der Zwergenwelt. Es stellt sich heraus, dass die Werwölfe, die wohl nicht ganz zufällig an eine blonde Herrenrasse mit einer Vorliebe für Schäferhunde erinnern, einen Putsch geplant haben, und es liegt an Mumm, diesen zu stoppen und die Steinsemmel wiederzufinden – dummerweise findet er sich aber plötzlich als Mordverdächtiger im Knast und muss fliehen…

Auch wenn  die (sehr gelungene) Übersetzung von Andreas Brandhorst selbstredend nicht den gesamten Witz des Originals abbilden kann, ist es doch eine sehr vergnügliche Story mit vielen kleinen Gags, Seitenhieben und durchaus auch politischen Kommentaren.

Das Hörbuch

Wie auch bei anderen Hörbüchern, die von Dirk Bach gesprochen werden, macht es Spaß, dem dicklichen Mimen zuzuhören, seine stimmliche Bandbreite deckt jeden noch so schrägen Charakter treffend ab. Leider hastet er in diesem Werk aber teilweise durch die Texte, als gelte es einen Geschwindigkeitsrekord zu brechen.

Überhaupt ist die Hörbuchversion von Der Fünfte Elefant doch sehr kurz geraten. Auf knapp 3 1/2 Stunden ist dieses Werk eingedampft, und so bleibt einiges auf der Strecke – dafür ist die Story halbwegs kurzweilig anzuhören. Es wurde offensichtlich auf die actionbetonteren Teile hin gekürzt, was zwar der Spannung, aber nur bedingt dem Genuss der gesamten Geschichte zuträglich ist.

Fazit

Eine schöne Geschichte von Pratchett, gut gelaunt vertont, leider aber stark gekürzt und etwas hastig gesprochen, deswegen gibts einen Stern weniger.

Bewertung: ★★★½☆ 

Mehr Lesefutter:



Antworten

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht

*
*
*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud