Schlagwort: Post-Apokalypse

“Was wäre eigentlich, wenn die Menschen plötzlich verschwinden würden? Erobert die Natur alles zurück, was der Mensch in Jahrtausenden geschaffen hat? Welche Spuren bleiben von uns?” Das sind die Fragen, denen sich ein amerikanischer Autor und Journalistikprofessor in Alan Weisman – Die Welt ohne uns: Reise über eine unbevölkerte Erde

weiterlesen

Der Wissenschaftsjournalist Gerhard R. Steinhäuser schrieb 1973 diesen Roman, der zum Genre ‘post holocaust‘ zu rechnen ist, auch wenn bei ihm der Weltuntergang auf eher unerwartete Weise eintritt. Gerhard R. Steinhäuser: Unternehmen Stunde Null. Anhand tatsächlicher Geschehnisse im 20. Jahrhundert entwirft er eine Welt, in der der magnetischen Nordpol seine

weiterlesen

Wir befinden uns irgendwo in den 30er Jahren des 21. Jahrhunderts. Die globale Klimakatastrophe ist eingetreten, Staaten haben keine Bedeutung mehr, Währung ist komplett virtuell und privatisiert und das Wirtschaftsgefüge entspechend chaotisch. Immer neue Epidemien mutagener Erreger von Cholera, Tbc und anderen jahrhundertealten Begleitern der Menschheit beuteln die ohnehin schon

weiterlesen

Kaum zu glauben, dass dieser Roman (Originaltitel: “Make Room! Make Room!”) schon 1966, 6 Jahre vor dem ersten “Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit” erschien, und auf deutsch 1969. Harrison schrieb eine Dystopie, die aus dem heutigen Blickwinkel umso beklemmender wirkt, weil so viele der Dinge die

weiterlesen