Schlagwort-Archive: Englisch

John R. Maxim – Whistler’s Angel

John R. Maxim’s Roman

whistlersangel

Whistler’s Angel

beginnt mit einem Vorgriff… oder genauer, es beginnt mit Adam Whistler und seiner Freundin Claudia, der Frau die er liebt, und die sich für seinen persönlichen Schutzengel hält, auf einer privaten Yacht in der Karibik, auf der sie ein Jahr lang das Leben der Superreichen geniessen, und es wird klar dass sie untergetaucht sind. In Rückblenden erzählt Maxim dann, wer Adam ist, und wie es dazu kam, dass er mit Claudia untertauchte, nachdem sie zweimal klinisch tot war, durch die Wirbelsäule geschossen, bei einer Aktion die nur einem einzigen Zweck diente: Adam und seinen Vater zu erpressen.

Denn Adam hat bis vor kurzem für eine Regierungsbehörde gearbeitet, als Spezialist, der dabei helfen sollte, Drogenhändlern das Handwerk zu legen – und bei dieser Gelegenheit deren Reichtum einer neuen Verwendung zuzuführen. Nur dass sein Boss korrupt ist, und Adam davon Wind bekommt, und mit einer Akte verschwindet, in der sein Chef, Felix Aubrey, haarklein seine Schandtaten und anderes notiert hat.

Diese Akte ist es, die Aubrey um jeden Preis zurück haben will, weswegen Adam sie nach langer Überlegung an seinen Vater weitergibt, der andere Möglichkeiten hat, Aubrey zu erpressen und damit auf Abstand zu halten. Doch es gibt noch andere, die Adam ans Leder wollen, und als er nach einem Jahr in der Karibik wieder an das Licht der Öffentlichkeit tritt, sind gleich mehrere Parteien hinter ihm und Claudia – und der Akte – her… Es entfaltet sich eine mörderische Jagd nach Whistler, in deren Verlauf Claudia Gelegenheit bekommt zu beweisen, dass sie wirklich sein Schutzengel ist.
John R. Maxim – Whistler’s Angel weiterlesen

Mehr Lesefutter:

John Hart – Down River

Für seinen Roman

downriver

Down River

hat John Hart den Edgar Award der Mystery Writers of America erhalten.

Fünf Jahre ist es her, seit Adam Chase die Farm seines Vaters und Rowan County, North Carolina, verliess. Fünf Jahre sind vergangen, seit er seiner Familie, seinen Freunden und der Frau die er liebte, den Rücken kehrte, fünf Jahre, seit ihn sein eigener Vater rausgeworfen hatte. Denn in Rowan County glauben alle, Adam sei ein Mörder. Dass er freigesprochen wurde, interessiert nicht – seine Stiefmutter hat einen Täter gesehen, der seiner Beschreibung entspricht, und genau das sagt sie vor Gericht auch aus, an seiner Kleidung haftete das Blut des Opfers – ein klarer Fall.

Eigentlich hat Adam keinen Grund zurückzukehren, doch sein bester Freund aus Kinderzeiten bittet ihn um Hilfe. Und knapp drei Wochen, nachdem er dieses Ansinnen abgelehnt hat, besteigt Adam doch schweren Herzens ein Auto und fährt heim – nur um wenig später vom Vater seines besten Freundes und zwei anderen krankenhausreif geprügelt zu werden.

John Hart – Down River weiterlesen

Mehr Lesefutter:

John Scaggs – Crime Fiction

John Scaggs ist Dozent für Englisch am Mary Immaculate College in Limerick in Irland. Für die Reihe The New Critical Idiom, erschienen bei Routledge, hat er einen Band über das weite Feld der Kriminalliteratur beigesteuert.

The New Critical Idiom is a series of introductory books which seeks to extend the lexicon of literary terms, in order to address the radical changes which have taken place in the study of literature during the last decades of the twentieth century. The aim is to provide clear, well-illustrated accounts of the full range of terminology in use, and to evolve histories of its changng usage.

schreibt Herausgeber John Drakakis über die Reihe.

crimefiction

John Scaggs – Crime Fiction

versucht, das für das weite Feld der Crime Fiction zu leisten.

In 6 Kapiteln nähert er sich diesem umfangreichen Genre:

  1. A Chronology of Crime
  2. Mystery and Detective Fiction
  3. The Hard-Boiled Mode
  4. The Police Procedural
  5. The Crime Thriller
  6. Historical Crime Fiction

John Scaggs – Crime Fiction weiterlesen

Mehr Lesefutter: