Schlagwort-Archive: Cyberpunk

Richard Morgan – Broken Angels

Band 2 der Takeshi Kovacs Reihe

brokenangels

Richard Morgan – Broken Angels

Takeshi Kovacs is back – 30 Jahre sind seit den Ereignissen aus Altered Carbon vergangen, doch Kovacs ist „jung“ und knackig wie gehabt – dank Re-Sleeving. Im neuen Körper hat er allerdings wenig Vergnügen, er landet mitten in einem hässlichen Krieg auf der Welt Sanction IV, wo sich die „Guten“ aka die Regierungseinheiten unter dem Namen Carrera’s Wedge und die „bösen Aufständischen“ aka die Anhänger von Joshua Kemp (Kempists) befehden, und dabei auch vor massiven Kollateralschäden nicht Halt machen.

Wie schon der Erstling von Morgan führt auch Broken Angels in eine dystopische, düstere Zukunft, die von ultrareichen Konzernen und korrupten Politikern beherrscht wird – wie in allen wahren Cyberpunk-Universen. Und nur durch den Kunstgriff, dass Identitäten und damit Personen in „stacks“, digitalen Speichern, gesichert werden können, ermöglicht es Morgan seinem Antihelden, sich auf eine wahrhaft tödliche Mission zu begeben.
Richard Morgan – Broken Angels weiterlesen

Mehr Lesefutter:

Richard Morgan – Altered Carbon

Band 1 der Takeshi Kovacs Reihe

This seamless marriage of hardcore cyberpunk and hard-boiled detective tale is an astonishing first novel.

zitiert der Klappentext The Times und verspricht

a lightning fast, breathtakingly violent noir thriller set in the San Francisco of the 26th century.

Die Rede ist vom in der Tat atemberaubenden Erstlingswerk von Richard Morgan,

alteredcarbon

Altered Carbon

derweil auch auf Deutsch unter dem Titel Das Unsterblichkeitsprogramm zu haben.

Bereits der Einstieg in den Roman ist ein Knaller (und erinnert an die runs von Shadowrun oder Neuromancer). Kovacs und seine Partnerin haben einen Einbruch bei einer Biotech-Firma hinter sich und warten nun, von Drogen hellwach gehalten und schwer bewaffnet, auf den Gegenschlag, der auch kommt – und beide tötet.

Wie lässt man einen Ich-Erzähler eine Handlung vortragen, bei der er schon zu Anfang ums Leben kommt? Die Antwort ist ein Stack. In dem Universum das Morgan entwirft, sind Persönlichkeiten, der Geistesinhalt, Erinnerungen, Seele komplett digitalisierbar und jeder Mensch erhält bei Geburt einen Chip in die Schädelbasis implantiert, den Stack, auf dem das alles gespeichert wird. Stirbt man, kann man – entsprechende Bedingungen vorausgesetzt – wieder in einen neuen Körper implantiert werden, das nennt sich re-sleeving (ein Sleeve, also ein Behältnis, eine Hülse, ist die wenig schönfärberische Bezeichnung für so einen neuen Körper).

Sterben ist beinahe unmöglich, ausser der Stack wird zerstört ohne dass es ein Backup davon gibt.

Kovacs, die Hauptfigur des Romans, erwacht in einem neuen Körper auf der Erde, 186 Lichtjahre von seiner Heimatwelt, Harlans World entfernt. Ihm ist sofort klar dass er in den Knast gewandert war – im Zeitalter des Stacks bedeutet das nichts anderes als dass die Persönlichkeit für die entsprechende Dauer der Strafe in einem Speicher eingelagert wird – und jemand hat ihn aus dem Gefängnis geholt und per needlecast, einer hyperschnellen Funkverbindung, zur Erde nach Bay City transferiert, um ihm einen Job anzubieten oder vielmehr aufzuzwingen. Denn Kovacs ist kein gewöhnlicher Verbrecher, er ist gewissermassen staatlich akkreditierter Spezialist für jegliche Art von Undercover-Einsatz. Er ist ein Envoy, ein (ehemaliges) Mitglied eines Corps von Spezialisten der Regierung, und soll auf der Erde den Mord an Laurens Bancroft, einem drei Jahrhunderte alten Multimillliardär, aufklären.
Richard Morgan – Altered Carbon weiterlesen

Mehr Lesefutter:

Bruce Sterling – Schwere Wetter

Wir befinden uns irgendwo in den 30er Jahren des 21. Jahrhunderts. Die globale Klimakatastrophe ist eingetreten, Staaten haben keine Bedeutung mehr, Währung ist komplett virtuell und privatisiert und das Wirtschaftsgefüge entspechend chaotisch. Immer neue Epidemien mutagener Erreger von Cholera, Tbc und anderen jahrhundertealten Begleitern der Menschheit beuteln die ohnehin schon nur noch mit dem Überlebenskampf beschäftigten 8 Milliarden Lebewesen auf der Erde.

In dieses Szenario versetzt uns Bruce Sterling mit seinem Roman

heavyweather

„Schwere Wetter“ (Heavy Weather).

Bruce Sterling – Schwere Wetter weiterlesen

Mehr Lesefutter: