John E. Upledger – Auf den inneren Arzt hören

Dr. John E. Upledger, gelernter Chirurg, beschreibt in seinem Buch seinen Weg hin zu einer anderen Medizin. In den 70er Jahren entwickelte Upledger die Tradition der osteopathischen Behandlung weiter zu einem System, das heute als CranioSacral-Methode bekannt und eng mit Upledger verknüpft ist. Zwar waren die Konzepte der Kraniosakral-Therapie schon vor Upledger bekannt, er stellte aber den Zusammenhang her zwischen den Schwingungen der Duralmembran (die äußere Membran, die Gehirn und Nervenbahnen des Menschen umhüllt) und den Meningealmembranen, den Knochenstrukturen, an denen diese befestigt sind, dem Bindegewebe, der Zerebrospinalflüssigkeit und den damit verbundenen Strukturen.

upledger

John E. Upledger – Auf den inneren Arzt hören

Upledger erzählt in Anekdoten seinen Weg hin zur kraniosakralen Therapie, berichtet von wundersam erscheinenden Heilungen durch Handauflegen, erläutert grundsätzliche Überlegungen der Osteopathie wie die der mobilen Schädelplatten und ihrer Blockaden, und geht dann über zu Thesen von Gewebe-Erinnerung und einem ganzheitlichen Verständnis des Körpersystems Mensch.

Seine Kenntnisse vom Bewegungsapparat und Nervensystem des Menschen sind beeindruckend. Die Osteopathen und Kraniosakraltherapeuten haben einen ganz anderen, nicht-invasiven Blickwinkel auf viele Erkrankungen. Sie gehen davon aus, dass man mit „Handauflegen“ und Energien senden – bisweilen erinnert das Konzept an Reiki – Blockaden im Gewebe lösen und so Beschwerden lindern kann. Manche der Therapien sind klar und einleuchtend, etwa wenn es um Kieferfehlstellungen geht. Warum nicht erst einmal einen Osteopathen wörtlich Hand an den Kopf anlegen lassen, ehe man sich mit jahrelangem Schienentragen oder gar kieferorthopädischer Chirugie befaßt? Denn das macht die Osteopathie und Kraniosakraltherapie aus – sie sind völlig unschädlich und in vielen Fällen wirksamer als die Schulmedizin.

Upledgers Lebensbericht macht neugierig auf diese andere Heilmethode, auf dieses andere Verständnis von Medizin, das nicht von Laborwerten, sondern einzig vom Befinden des Patienten und den wissenden Händen des Therapeuten geprägt ist. Die Upledger-Society gibt auch für Laien Einsteigerkurse in ihre Heilarbeit. Streckenweise wird das Buch dann recht esoterisch, wenn der Autor etwa von blockierten Energiezysten als Krankheitsursachen spricht. Letzten Endes ist Wissenschaft aber, was funktioniert. Und da, wo Kraniosakraltherapie Wirkung zeigt – bei Schmerzpatienten, Menschen mit sogenannten Bandscheibenvorfällen, und sie durch Behandlungen die keinerlei Schaden anrichten können, von schwersten Symptomen befreit – kann den Patienten letztlich egal sein, ob die wissenschaftliche Schule die CranioSakral-Arbeit als Heilmethode akzeptiert.

Ob Kraniosakraltherapie wirklich das Wundermittel ist, für das Uplegder es ausgibt, kann das sehr einseitig ausgelegte Buch nicht beantworten. Für mich sind viele der Heilsansprüche dieses Systems zu absolut, zu religiös geprägt, zu sehr den wissenschaftlichen „gesunden Menschenverstand“ in Frage stellend, um sie einfach so glauben zu können. Das sollte jedoch niemanden davon abhalten, sich mit dieser Heilmethode zu befassen, und dafür ist „Auf den inneren Arzt hören. Eine Einführung in die Craniosacral-Therapie“ ein durchaus brauchbarer und spannender Einstieg in die Materie.

Bewertung: ★★★☆☆ 

Mehr Lesefutter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud