Archiv der Kategorie: Sandford, John

John Sandford – The Fool’s Run

Der 1. Roman der Kidd-Reihe

Wie einige andere Fans von John Sandford hatte ich das Glück, aus der Kidd-Reihe zuerst The Empress File zu lesen, obwohl es sich dabei um den zweiten Roman der Reihe handelt, denn

foodlsrun

John Sandford – The Fool’s Run

erschien ursprünglich unter dem „realen“ Namen des Autos, John Camp, und wurde erst später als Sandford-Titel nochmal veröffentlicht.

The Empress File ist ein fabelhafter Krimi, mit viel Augenzwinkern und schrägen, aber liebenswerten Charakteren mit Moral, auch wenn sie Kriminelle sind. In The Fool’s Run dagegen sind die beiden Hauptdarsteller, Kidd und LuEllen, deutlich amoralischer. Das ist per se erst mal nicht schlecht – ich muss einen Charakter nicht „mögen“ oder seine Handlungsweise für richtig erachten, um ihn als Charakter gelungen zu finden; die Grenzen verwischen aber doch stark – vor allem aber sind die Figuren in diesem ersten Roman noch relativ unrund, und ich bezweifle, dass ich basierend darauf den zweiten Roman hätte lesen wollen.

Die Story:

Kidd, ein Vietnam-Veteran, ist ein Hacker der ersten Generation, außerdem ein bekannter Landschaftsmaler, und, weniger bekannt, in dieser Eigenschaft auch auf illegalen Pfaden unterwegs, ausserdem hat er ein Faible für das Tarot, obwohl er angeblich nicht daran glaubt. Am liebsten arbeitet er, wie viele Nerds, allein, aber manchmal benötigt er für einen Job die Hilfe anderer. Und so begibt es sich, dass er – als ihm ein lukrativer Auftrag hereinschneit – auf die Dienste der koksenden Einbrecherin LuEllen zurückgreift , mit der er eine on/off-Beziehung führt, da sie beide nicht der Typ für Partnerschaften sind. Mit im Team sind darüber hinaus ein abgehalfterter Journalist namens Dace, und die seltsame Assistentin seines Auftraggebers, Maggie.
John Sandford – The Fool’s Run weiterlesen

Mehr Lesefutter:

John Sandford – The Empress File

Der 2. Roman der Kidd-Reihe

John Sandford (alias John Camp, das abgebildete Cover stammt von einer Ausgabe mit diesem Namen auf dem Titel) ist mit seiner „Prey“-Reihe als Krimiautor bekannt geworden, deren Held ein Ex-Polizist namens Lucas Davenport ist.

Einen ganz anderen Helden hat sich Sandford dagegen für seine zweite Krimi-Reihe erschaffen – Kidd ist ein ernsthafter Maler, dessen Bilder in Galerien hängen (und verkauft werden), außerdem Hacker, und in der Kunst des Tarotlesens bewandert, wenn er auch selbst nicht unbedingt an die Karten glaubt.

empressfile

The Empress File

ist der zweite Roman mit Kidd und der professionellen Diebin LuEllen, und führt die beiden in ein gottverlassenes Nest an den Ufern des Mississippi.

John Sandford – The Empress File weiterlesen

Mehr Lesefutter: