Archiv der Kategorie: Heitz, Markus

Markus Heitz – Schatten über Ulldart

Vor langer Zeit tobte ein Götterkrieg in Ulldart. Tzulan, der verbrannte Gott, symbolisiert durch zwei der vier Monde, half einem finsteren Ursupator namens Sinured, die weisen und guten Könige auszulöschen und sich an ihre Stelle zu setzen. Und eine dunkle Zeit brach an über Ulldart, bis Ulldrael der Gerechte aus seinem äonenlangen Schlaf erwachte und mit einer Armee des Lichts gegen das Böse zog. In dieser nun vierhundert Jahre zurückliegenden Schlacht wurde Tzulan zurückgeschlagen. Frieden zog ein über Ulldart.

ulldart

Markus Heitz – Schatten über Ulldart
Ulldart – Die dunkle Zeit 1

Im Königreich Tarpol, auf dem Kontinent Ulldart, herrscht der Kabc. Sein jugendlicher Sohn und Thronfolger Lodrik ist ein fettes verweichlichtes Bürschchen, das die Bevölkerung auch schon mal als ‚Keksprinz‘ bezeichnet. Damit der Sprößling etwas vom wirklichen Leben lernt und zum Mann heranwächst – oder auch nur aus seinen Augen verschwindet – stimmt der Kabc dem Vorschlag seines Obersten Mansk zu, Lodrik zum Statthalter in einer entfernten, armen und kalten Provinz zu ernennen.

Markus Heitz – Schatten über Ulldart weiterlesen

Mehr Lesefutter: