Archiv der Kategorie: Günther, Heinz G.

Heinz G. Günther – Clever Küchen kaufen

Bereits in der 6. überarbeiteten Auflage ist Ende 2011 der Ratgeber

Heinz G. Günther: Clever Küchen kaufen

cleverkuechen
erschienen.

Der Autor, selbst jahrelang Spezialist im Küchenhandel, verrät in dem Buch alles Wissenswerte rund um das Thema Küche planen und kaufen, begleitend gibt es eine Website zum Buch und Thema, auf der sich mancherlei Tipps finden lassen, wenn man vorhat, eine neue Küche zu kaufen.

Als „TV-Küchenexperte“ wird er da bezeichnet, augenscheinlich hat es der Autor (von mir unbemerkt) geschafft, auch bei RTL und SAT1 promotet zu werden. Aber zum Buch…

Rund die Hälfte des Buches widmet sich dem Thema Planung einer Einbauküche. Ausführlich lässt sich Günther zu Schranktypen und -abmessungen, Materialien und Werkstoffen, Küchendetails, und dem korrekten (selbst erstellten) Aufmaß aus, bis hin zu einer Beispielsplanung für seine eigene Küche. Hier steckt viel Fachwissen drin und man merkt, dass der Mann „vom Fach“ ist. Die zweite Hälfte des Buches widmet er dann dem Thema Küche kaufen, dem Umgang mit dem Verkäufer, den vertraglichen Fußangeln, und was es so alles zu beachten und ggf. zu beanstanden und zu ändern gilt, ehe man die finale Unterschrift unter den Vertrag tätigt.

Schließlich gibt er noch Tipps zum Umgang mit Mängeln und der korrekten Abwicklung einer Mängelbeseitigung.

Das meiste, was Günther schreibt, ist zweifelsohne richtig, leider aber dermassen dröge geschrieben, dass man sich schon sehr anstrengen muss um die paar Perlen zu finden, für die es sich lohnen würde das Buch zu kaufen. Viel Fachwissen zu haben bedeutet nicht, dass man dieses auch gut vermitteln kann, was sich hier erneut zeigt.

Eine stringente Gliederung anhand der Dinge, die der potenzielle Küchenkäufer wirklich wissen will (und muss), als Bullet Points, mit Erläuterungen, wieso weshalb und warum, wäre dem Thema dienlicher gewesen als das narrative Konstrukt, das Günther hier erstellt. Aus dem Text muss man sich das Relevante leider selbst mühsam extrahieren.

Wer „Einbauküche kaufen für Dummies“ erwartet, wird enttäuscht. Dass der professionelle Küchenplaner hier eher als Gegner denn als Partner, mit dem man als Kunde auch vertrauensvoll zusammenarbeiten könnte, dargestellt wird, macht es umso trauriger, ist aber wohl Günthers USP.

Plant man die Neuanschaffung einer (teureren) Küche und hat sich mit dem Thema noch nie befasst, kann es sich ggf. lohnen, das Werk anzuschaffen. Nüchtern betrachtet, kommt es auf die 20 Euro dabei auch nicht an. Die Fragen, die sich für mich bei einer Küchenplanung ergeben, kann mir das Buch allerdings nicht beantworten. Das kann nur mein Küchenhändler.

Bewertung: ★★★☆☆ 

Mehr Lesefutter: